Terms and Conditions

Event Design & Styling

Status: August 2014

1.       Verhältnis Auftraggeber – Auftragnehmer
a) Der Auftraggeber – als Veranstalter – beauftragt die Agentur Events by Irene e.U., vertreten durch Mag. Irene Gutan, mit den im Angebot beschriebenen und in der Auftragsbestätigung bestätigten Leistungen.
b) Der Auftragnehmer – die Agentur – ist verpflichtet, seine Leistungen nach den Grundsätzen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Kaufmanns unter Beachtung der Interessen des Auftraggebers zu erbringen, insbesondere verpflichtet sie sich zur gewissenhaften Beratung des Auftraggebers und Vorbereitung, sorgfältigen Auswahl und Überwachung der Lieferanten und Subunternehmer (weiter Netzwerkpartner benannt). Die Agentur Events by Irene e.U. haftet nicht für operative Fehler der Netzwerkpartner.
 
2.       Leistung – Leistungsumfang
a) Der Umfang der vertraglichen Leistungen und das Honorar (Entgelt) ergibt sich aus der schriftlichen Vereinbarung. Nebenabreden oder Abänderungen, die den Umfang der vertraglichen Leistung oder den Preis verändern, bedürfen einer ausdrücklichen Vereinbarung der Vertragspartner und sollen unverzüglich schriftlich festgehalten werden.
b) Der Auftraggeber stellt der Agentur unabhängig von dem vereinbarten Konzept- bzw. Betreuungs-Honorar verbindlich und schriftlich einen Budgetrahmen zur Verfügung.
c) Dieses Budget darf von der Agentur nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung des Auftraggebers überschritten werden.
d) Die Agentur ist in wichtigen und begründeten Fällen berechtigt, in Abstimmung mit dem Auftraggeber Teile des Eventdesigns in Abweichung von der Leistungsbeschreibung zu verändern; dies soll unverzüglich und einvernehmlich schriftlich festgehalten werden.
e) Weiters ist die Agentur auch berechtigt, vertrauenswürdige Branchenpartner für die Umsetzung der vereinbarten Designkonzepte – abhängig von der Größe des Auftrags – einzusetzen bzw. den Auftrag weiter zu leiten (z. B. bei Krankheit).
f) Soweit die Agentur Leistungen im Auftrag und auf Rechnung des Auftraggebers erfüllen soll, ist dies ausdrücklich schriftlich festzuhalten. Dies betrifft insbesondere öffentlich-rechtliche (z. B. Anmeldung der Veranstaltung bei der zuständigen Behörde oder der AKM) oder privatrechtliche Rechtsakte, die Miete von Räumen, den Abschluss von Verträgen im Gastronomiebereich, sowie den Abschluss von Verträgen mit Künstlern, Lieferanten und Subunternehmern.
g) In diesem Fall holt die Agentur auf Wunsch des Auftraggebers entgeltlich, wie in der Honorarvereinbarung fixiert, Kostenvoranschläge geeigneter Unternehmer ein. Die Auswahl der von der Agentur vorgeschlagenen Unternehmer erfolgt, wenn nicht anderes vereinbart wird, durch den Auftraggeber; wenn dieser es wünscht, durch die Agentur.
 
3.       Angebot und Bestellung
Alle Angebote von Events by Irene e.U.  sind nur gültig während des im Angebot angeführten Zeitraumes. Falls nicht anders angeführt, sind Angebote in der Regel 14 Tage ab Ausstellungsdatum gültig, eine Verlängerung der Gültigkeitsdauer ist jederzeit möglich. Sie werden stets individuell erstellt und schriftlich, per E-Mail, dem Auftraggeber geschickt. Der Auftrag gilt als bestätigt, sobald eine positive Rückmeldung des Auftraggebers per E-Mail an Events by Irene e.U. vorliegt. Bestätigungen per E-Mail sind auch ohne Unterschrift gültig.
 
4.       Vermietung von Dekorationsgegenständen
a) Eigentumsvorbehalt: Die Mietgegenstände sind ungeachtet des Mietverhältnisses Eigentum der Events by Irene e.U.  Der Auftraggeber (der Mieter) hat darüber hinaus sämtliche Mietgegenstände frei von Rechten Dritter zu halten.
b) Behandlung der Mietgegenstände: Der Mieter ist verpflichtet, die Mietgegenstände samt Zubehör (inkl. Verpackung, Transportbehälter) sorgfältig und ordnungsgemäß zu behandeln, sie gegebenenfalls bewachen zu lassen und vollständig und unbeschädigt an die Vermieterin zurückzugeben. Eine Überlassung an Dritte oder Verbringung an andere Orte, insbesondere außerhalb der Republik Österreich, ist untersagt, es sei denn, es wurde dies ausdrücklich vereinbart.
c) Haftung: Der Mieter trägt die Verantwortung für das Leihgut von der Übernahme bis zur Rückgabe der Ware. Bei Schäden (Brand, Diebstahl, Vandalismus, etc.) haftet die mietende Person während der gesamten Mietperiode. Bruch- u. Fehlmengen bei Gefäßen und Transportbehältern sowie beschädigte oder fehlende Mietgegenstände werden von Events by Irene e.U.  zum Wiederbeschaffungs- oder Reparaturpreis in Rechnung gestellt. Der Mieter ist darüber in Kenntnis gesetzt, dass die Mietgegenstände nicht versichert sind.
d) Zustellung: Die Mietgegenstände werden durch die Agentur Events by Irene e.U. oder ausgewählte Transportdienstleister geliefert. Die Transportkosten werden je nach Umfang der Lieferung, Zeit und Entfernung des Veranstaltungsortes errechnet und in dem Angebot gesondert ausgewiesen. Bei Zustellung und Abholung des Leihgutes durch Events by Irene e.U. muss der Mieter dafür Sorge tragen, dass eine Person anwesend ist, die den Empfang der Mietgegenstände durch ihre Unterschrift auf dem Lieferschein bestätigt. Sofern keine Person anwesend ist, gilt der Empfang der Mietgegenstände automatisch bestätigt und akzeptiert. Bei Übernahme beginnt die Haftung des Mieters für die gelieferten Mietgegenstände.
e) Selbstabholung: Die Gegenstände können nach Absprache mit dafür geeigneten Fahrzeugen zu den ausgewiesenen Geschäftszeiten selbst abgeholt werden. Die Haftung des Mieters für die von Events by Irene e.U. bereitgestellten Mietgegenstände beginnt mit dem Beladen seines Transportfahrzeuges. Der Mieter hat für einen gesicherten Transport zu sorgen, sodass weder Personen noch Gegenstände zu Schaden kommen. Die Haftung des Mieters für die Mietgegenstände endet nach der schriftlichen Bestätigung der Rücknahme durch Events by Irene e.U.
 
5.       Eventdesign & -styling: Erstellung und Umsetzung von Konzepten – geistiges Eigentum
Alle Urheber- und Verwertungsrechte an den präsentierten Ideen und Leistungen verbleiben bei der Agentur Events by Irene e.U. Alle bild- und tonhaften Elemente der Internet-Seiten (inkl. Firmennamen und Logo) und Werbematerialien von Events by Irene e.U. sind durch das Urheberrecht geschützt. Sie stehen im ausschließlichen Eigentum von Events by Irene e.U. beziehungsweise hat Events by Irene e.U. die Nutzungsrechte. Für Verlinkungen von und zu anderen Webseiten übernimmt Events by Irene e.U. keine Gewähr und ist für deren Inhalte nicht verantwortlich.
  
6.       Honorar
a) Die Zahlungsmodalitäten sind in der Vereinbarung zu regeln.
b) Die Bezahlung hat per Überweisung auf das Konto IBAN: AT53 2011 1825 1871 1100, BIC: GIBAATWWXXX, BLZ 20111 zu erfolgen.
c) Da Events by Irene e.U. aufgrund der Kleinunternehmerregelung gemäß §6 Abs 1 Z 27 UStG. Umsatzsteuerfrei ist, sind alle Beträge Nettobeträge.
d) Zahlungsbedingungen: Sofern keine besonderen Zahlungsbedingungen schriftlich vereinbart wurden, sind 50 % der im Angebot genannten Rechnungssumme innerhalb von 5 Arbeitstagen nach Rechnungsdatum ohne Abzug zur Zahlung fällig. Die restlichen 50 % des im Angebot genannten Betrages sind nach der Veranstaltung und erfolgter Rechnungslegung binnen 5 Arbeitstagen ab Rechnungsdatum fällig. Im Falle des Zahlungsverzuges gelten Verzugszinsen in Höhe von 10% p.a.
e) Vorleistungen: Bereits durch die Einladung und die Annahme der Einladung durch die Agentur treten der potentielle Kunde und die Agentur in ein Vertragsverhältnis. Auch diesem Vertrag liegen die AGB zu Grunde. Lädt der Auftraggeber die Agentur zur Erstellung eines Angebotes (Präsentation) ein und erfolgt die Vergabe des Auftrages nicht an diese Agentur bzw. findet die Veranstaltung aus welchen Gründen immer nicht statt, ist die Agentur berechtigt, für ihre Leistung ein angemessenes, nach Möglichkeit in der Vereinbarung zu regelndes Honorar zu verrechnen.
f) Mietpreise: Die Mietpreise werden nach Anfrage in den Angeboten oder Proforma-Rechnungen angeführt. Die angegebenen Mietpreise verstehen sich pro "Mieteinheit". Eine Mieteinheit entspricht dem Tag der Abholung, Tag der Veranstaltung und Tag der Abholung (insgesamt höchstens 3 Tage). Transport und Manipulation werden gesondert verrechnet. Die Mietdauer ergibt sich aus den vereinbarten Zeiten  inklusive  Anlieferung und Abholung der Gegenstände. Werden die Mietgegenstände nicht vereinbarungsgemäß retourniert oder können diese nicht abgeholt werden, verlängert sich das Mietverhältnis automatisch und es werden die entsprechende Miete pro angefangener Tag sowie der zusätzliche Aufwand verrechnet. Die Agentur Events by Irene e.U. behält sich das Recht bei einigen der Mietgegenstände, je nach Umstand, eine Kaution zu verlangen. Diese wird sofort bei Rückgabe der Ware dem Mieter zurückbezahlt. Im Falle wenn die Agentur Events by Irene e.U. nicht als Event Designer beuftragt wird, wird eine Aufwandspauschale von 20 EUR bei jeder Mietrechnung mit einem Wert höher als 150 EUR dazugeschrieben.
g) Eventdesign: Kerzen, LED Lichter, Papierservietten, Strohälme usw. werden als Gebrauchsgegenstände eins zu eins extra verrechnet. Die Arbeitsstunden für die Entwicklung und Umsetzung der Designkonzepte sowie die Transport- und Manipulationskosten werden im Angebot genau angeführt und entsprechend in Rechnung gestellt. Sollte ein Mehraufwand notwendig sein, werden die zusätzlichen Kosten nach schriftlicher Vereinbarung auch in Rechnung gestellt.
h) Der Vertragspartner ist nicht berechtigt, Zahlungen wegen Gewährleistungsansprüchen oder anderen Ansprüchen welcher Art auch immer, zurückzuhalten oder mit Gegenforderungen aufzurechnen.
 
7.       Kundigung
a) Der Auftraggeber ist berechtigt, das Vertragsverhältnis mit der Agentur jederzeit zu kündigen. Die vorzeitige Aufhebung des Vertragsverhältnisses verpflichtet den Auftraggeber jedoch zur Zahlung des vereinbarten Entgeltes abzüglich die aufgrund der vorzeitigen Beendigung des Vertragsverhältnisses eingesparten Aufwendungen.
b) Das Recht zur Kündigung steht der Agentur insbesondere dann zu, wenn vereinbarte Zahlungen durch den Auftraggeber nicht zum Fälligkeitszeitpunkt gezahlt werden bzw. wenn trotz Aufforderung Budgetleistungen im Rahmen der vertraglichen Abrede nicht gezahlt werden. In diesem Falle gebührt der Agentur das volle vereinbarte Entgelt abzüglich die aufgrund der vorzeitigen Beendigung des Vertragsverhältnisses eingesparten Aufwendungen.
c) Die Agentur Events by Irene e.U. behält sich das Recht vor, im Krankheitsfall eine geeignete Vertretung einzusetzen.
  
8.       Steuern und finanzielle Abwicklung
a) Die aus der Durchführung der Veranstaltung entstehenden Steuern, Gebühren, Abgaben und Urheberrechtsentgelte (AKM udgl.) gehen zulasten des Auftraggebers.
b) Die für die Durchführung des Events notwendigen Beträge werden durch den Veranstalter der Agentur bis zu einem vereinbarten Zeitpunkt laut Vereinbarung zur Verfügung gestellt.
c) Die Schlussrechnung hat zu dem von beiden Vertragsparteien vereinbarten Zeitpunkt durch die Agentur in schriftlicher Form zu erfolgen.
 
9.       Nebenabreden/Schriftform
a) Die Vertragsparteien vereinbaren strenge Vertraulichkeit über alle sich aus dem Geschäftsverkehr entstandenen Kenntnisse gegenüber Dritten, auch nach Beendigung des Vertragsverhältnisses.
b) Sollte eine oder mehrere der in diesem Vertrag getroffenen Vereinbarungen rechtlich unwirksam sein, so wird davon die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen im übrigen nicht berührt.
c) Der Auftraggeber wird darauf hingewiesen, dass im Rahmen der Vertragsabwicklung Daten gespeichert werden.
 
10.   Gerichtsstand
Als Gerichtsstand vereinbaren die Parteien den Standort der Agentur und die Anwendung österreichischen Rechts.